Katana Schnitt-Sport Schweiz

Katana-Sport Tameshigiri - Tatami Omote

Die Katana Schnittübungen “Tameshigiri”

Für den Katana-Sport “Tameshigiri” werden in der Regel Bambusmatten, Reisstroh “Tatami Omote” oder Schilfmatten (Katami)  verwendet. Die “Tatami Omote” können leicht durchtrennt werden, allerdings ist dabei einiges mehr zu beachten als man zuerst annehmen könnte. Denn die Bambusmatten können theoretisch bereits mit Mittelklasse Katanas (1045 Karbonstahl Klinge) durchtrennt werden, allerdings geht es beim “Tameshigiri” nicht bloss darum, die “Tatami Omote” Bambusmatte zu durchtrennen. Es geht dabei um Technik, eine saubere Schnitt-Technik und um die verschiedenen Winkel des Schnitts.

Katana-Sport Tameshigiri - Tatami Omote

Ursprung des Katana Schnitt-Tests “Tameshigiri”

Der Ursprung des Tameshigiri liegt weit zurück in der Edo Zeit Japans (17. Jahrhundert). Zu dieser Zeit dienten die Schnitttests zur Qualitätskontrolle der Katanas. Denn eine Katana-Schwertklinge von minderer Qualität konnte im Ernstfall für einen Samurai den Tod zur Folge haben.

Katana Sport Tatami Omote Tameshigiri Schweiz

Welches Katana ist dafür geeignet?

Ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Katanas ist, was Sie mit dem japanischen Schwert bezwecken wollen. Wie oft es beim “Tameshigiri” (Bambusmatten-Schnitt) eingesetzt wird, ob Sie anspruchsvolle Schnitt-Winkel trainieren möchten, oder einfach nur zum Spass. Je nach Anforderungen und Gebrauch benötigen Sie die passende Klinge. Natürlich gibt es dabei verschiedene Qualitätsmerkmale und dementsprechend auch unterschiedliche Preisklassen.

Katana Sport Tatami Omote Tameshigiri Schweiz

Damast-Stahl gefaltet (Legende und Optik) ⭐

Früher wurde der Stahl in einem aufwendigen Schmiede-Prozess mehrfach gefaltet, um eine höhere Dichte der Klinge zu erhalten. Bei dem Stahl der heutigen Zeit verbessert der Prozess des Faltens jedoch weder die Härte noch die Leistung der Klinge und ist nur noch eine Legende.

1045 / 1050 Karbonstahl (Deko/Mittelklasse Katana) ⭐⭐

Grundsätzlich könnten bereits hochwertige Dekorations-Schwertern (Full Tang) mit durchgezogener Klinge bis zum Griff, mit mindestens einer 1045 Karbonstahl-Klinge (Kohlenstoffgehalt von 0,45 – 0,50 %) für “Tatami Omote” verwendet werden. Allerdings ist dies nicht optimal für den regelmässigen Schnitt-Sport, da die Klinge eigentlich nicht darauf ausgelegt ist. Die Klinge würde schnell abstumpfen und müsste ständig wieder nachgeschliffen werden. Wer aber einfach ein schönes und hochwertiges, japanisches Katana haben möchte, das sehr scharf und theoretisch einsatzbereit ist und zum Spass mal eine Bambusmatte durchtrennen möchte, kann sich natürlich ein Samurai-Schwert kaufen mit einer 1045-Karbonstahl Klinge.

1060 Karbonstahl (Mittelklasse Katana) ⭐⭐⭐

Die japanischen Katanas mit einer 1060 Karbonstahl-Klinge (Kohlenstoffgehalt von 0,60 %) sind ein ordentliches Upgrade im Vergleich zu den Mittelklasse-Katanas. Bereits beim ersten Durchtrennen einer Bambusmatte (Tatami Omote) macht sich die Qualität bemerkbar. Es können mehr Bambusmatten durchtrennt werden, bis ein Nachschleifen anfällt, der Schnitt ist sauberer und es sind bereits anspruchsvolle Schnitt-Winkel möglich.

1095 / T10 Karbonstahl (Oberklasse Katana) ⭐⭐⭐⭐

Japanische Samurai-Schwerter mit einer 1095 oder T10 Karbonstahl-Klinge (Kohlenstoffgehalt von 0,95%) sind die am meisten verbreiteten und beliebtesten Schwerter beim Katana-Sport “Tameshigiri”. Denn die Preise liegen noch im zahlbaren Rahmen und man erhält Klingen in hochwertiger Qualität. Katanas dieser Klasse durchtrennen “Tatami Omote” Bambusmatten wie Butter, sind extrem widerstandsfähig und bieten ein nahezu perfektes Handling bei anspruchsvollen Anforderungen. Jedoch sind auch T10 und 1095 Katanas ohne Lehmhärtung schnell Stumpf.

1095 / T10 Karbonstahl Lehmhärtung (Premium Katana) ⭐⭐⭐⭐⭐

Das Katana mit einer im Lehm ausgehärteten Klinge, darf als echtes japanisches Samurai-Schwert bezeichnet werden. Der Prozess der Lehmhärtung verbessert die Beständigkeit und Schärfe der Katana-Klinge, während der Kern der Klinge flexibel und weich bleibt. Dieses Katana erfüllt tatsächlich alle qualitativen Ansprüche, auf die ein Samurai in vergangener Zeit bei einer Anschaffung geachtet hätte. Natürlich war jedes Katana einzigartig und wurde in der Optik individuell angepasst, dies können Sie ebenfalls in unserer Katana Hanzo-Schmide. Auch heute werden Katanas in dieser Qualität und Perfektion hergestellt und teures Geld weltweit gesammelt, gehandelt und verkauft.

Mehr über Katana Klingen Unterschiede erfahren